Wil Reynolds: Ein solides SEO-Fundament innerhalb 1 Woche mit 1 Stunde Aufwand pro Tag

Wie wir alle wissen, ist Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine komplizierte Angelegenheit. In dieser Serie von Beiträgen soll es daher darum gehen, was Sie tun können, um Ihre SEO-Ergebnisse zu verbessern. Zunächst werden wir uns dabei mit den Grundlagen beschäftigen. Anschließend werden wir uns Themen zuwenden, die Fortgeschrittenen weiterhelfen können. Die Grundidee dabei ist ganz einfach: Es gilt, einen Ansatz zu finden, der pro Tag nicht mehr als eine Stunde Arbeitsaufwand erfordert. (Na ja, nicht ganz: Für einige Tage ist mehr als eine Stunde anzusetzen.)


Tag 1: Webmaster-Tools installieren

Warum? – Die Google Webmaster Toolswären das Erste, was ich installieren würde. Mit ihnen lassen sich Probleme mit Metatags, Spidering-Probleme, „Fehler 404“-Probleme usw. aufspüren und beheben. Die Google Webmaster-Tools sind einfach und schnell installiert und helfen, wenn es Ihnen einmal nicht gelingt, auf Anhieb herauszufinden, warum etwas nicht funktioniert.

Wenn die Google Webmaster-Tools bei Ihnen bereits installiert sind (was sicherlich bei vielen der Fall sein wird), stellt sich die Frage: Nutzen Sie die Webmaster-Tools auch für etwas Sinnvolles, z.B. das Anzeigen des 404-Berichts? In diesem Bericht sind die Seiten Ihrer Website aufgeführt, die geändert wurden bzw. nicht mehr existieren, obwohl zuvor wertvolle Links auf diese Seiten geführt haben könnten.

Informationen dazu, was Sie mit den Google Webmaster-Tools tun können, um Ihre Rankings zu verbessern, finden Sie in diesemSearch Engine Land-Beitrag, in dem es darum geht, wie Sie mit den Google Webmaster-Tools nicht mehr funktionierende Links korrigieren können, und in diesemTopRank-Beitrag, der sechs Einsatzmöglichkeiten für die Google Webmaster-Tools beschreibt.

Sie sollten nach Leuten suchen, die in der Vergangenheit Links zu Seiten auf Ihrer Website hatten, die jetzt nicht mehr existieren. Diese Links müssen jetzt geändert werden. Wenn dies viele Links betrifft und Sie die Originallinks nicht ändern können, sollten Sie diese alten Links mit einem 301 Redirect umleiten.

Zeitaufwand: Das Ganze sollte nicht mehr als 5 Minuten dauern. Jeder Benutzer mit FTP-Zugriff kann Ihnen behilflich sein, Ihre Website zu verifizieren. Die restlichen 55 Minuten für den Tag können Sie zum Lesen der oben genannten Artikel und zum Prüfen Ihrer Website nutzen.

—————–

Tag 2:Keyword-Recherche durchführen

Gehen Sie zuGoogle Adwords Sandboxund führen Sie eine erste Keyword-Recherche durch. Geben Sie dazu einfach Begriffe ein und sehen Sie sich an, welche zugehörigen Begriffe zurückgegeben werden. Aktivieren Sie dabei unbedingt die Keyword-Option „Wortgruppe” (und nicht „Weitgehend“!), um nicht allzu viele Ergebnisse angezeigt zu bekommen. Die zur Verfügung stehenden Keyword-Optionen werdenhiernäher beschrieben. Verwenden Sie niemals nur ein Tool für alle Ihre Keyword-Recherchen, sondern probieren Sie auchQuintura, das MSN AdCenter-Plugin für Excelund Yahoo! aus, um so mehr Ergebnisse zu erhalten. Konzentrieren Sie sich für den Anfang auf 10 bis 15 Wörter.

Warum? – Sie haben noch viel Zeit, sich um Hunderte von anderen Keywords zu kümmern. Daher sollten Sie sich nicht zu viel auf einmal vornehmen und sich für den Anfang etwas beschränken. Vermeiden Sie es, aus nur einem Wort bestehende Begriffe zu targeten, und seien Sie vorsichtig mit dem Targeting von Wörtern, die vor allem große Marken zurückgeben. Wenn Sie gerade erst anfangen, suchen Sie nach Keywords, die gut passen, die sich aber möglichst außerhalb des „Radars“ der großen Marken aufhalten. Mehr dazu finden Sie in diesem Blog-Beitrag. Häufig handelt es sich dabei um den mittleren Bereich. Oder denken Sie wirklich, es gelingt Ihnen auf Anhieb, mit Begriffen aus dem Aktienhandel etablierte Online-Banken zu schlagen? Eher wohl nicht. Suchen Sie sich Ihre Nischen, die die großen Marken nicht besetzen oder bei denen es schwierig ist, schnell genug an Kunden-Permissions heranzukommen, um auf plötzliche Nachfragespitzen zu reagieren.

Zeitaufwand: Ich gebe zu, diese Aufgabe dauert länger als 5 Minuten. Machen Sie es sich bequem und nehmen Sie sich 3 Stunden Zeit, um die 10 bis 15 Begriffe herauszufinden, die Ihnen am aussichtsreichsten erscheinen und bei denen der Wettbewerb nicht zu groß ist.

—————–

Tag 3: Profile in sozialen Netzwerken einrichten

Beginnen Sie mitNameCheck.

Wahrscheinlich wissen Sie noch nicht, warum Sie sich um soziale Netzwerke kümmern sollen. Das ist völlig in Ordnung. Mit diesem praktischen kleinen Tool können Sie schnell und einfach bei mehr als 80 sozialen Netzwerken herausfinden, ob ein bestimmter Benutzername noch frei ist. Ich empfehle Ihnen allerdings nicht, sich auf allen der mehr als 80 Websites anzumelden. Nehmen Sie sich stattdessen einfach die größten vor: Twitter, YouTube, Stumbleupon, Delicious, LinkedIn, Flickr und alle anderen, die zu Ihrer Nische passen (z.B. Kirtsy für Frauen oder BallHype für Sportbegeisterte). Eine Übersicht über die verschiedenen sozialen Netzwerke für Nischenthemen finden Sie in diesem Beitrag.

Für ein gutes Ranking in Suchergebnissen brauchen Sie Links, und soziale Netzwerke sind eine Möglichkeit, an solche Links zu kommen. Mit diesen Strategien werden wir uns aber in einem späteren Beitrag näher befassen. Im Moment besteht Ihre Hauptaufgabe darin, einheitliche Benutzernamen für die wichtigsten sozialen Netzwerke zu finden.

Warum? – Sie benötigen diese Benutzernamen später für die Linkerstellung, den Aufbau einer Community, die Veröffentlichung von Content, die Maximierung der Reichweite Ihrer Blog-Beiträge usw.

Zeitaufwand: Das Ganze geht ziemlich schnell. Mehr als 1 Stunde sollten Sie dafür nicht aufwenden müssen.

—————–

Tag 4:Arbeit analysieren

Analysen sollen sich positiv auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) auswirken? Ja! Und zwar aus folgendem Grund:

Sie müssen wissen, wer Traffic zu Ihrer Website leitet und ob es sich bei diesem Traffic um Qualitäts-Traffic handelt. Wenn Sie nicht sang- und klanglos wieder verschwinden wollen, muss es Ihr Ziel sein, Ranking-Bewegungen in Traffic-Bewegungen und schließlich in eigene Einnahmen umzusetzen. Beschaffen Sie sich also zunächst die Analyseergebnisse. Verwenden Sie entweder dasWASP-PluginoderSiteScanund stellen Sie damit sicher, dass Ihre Seiten ordnungsgemäß vertaggt sind. Web Analytics funktioniert nach dem GIGO-Prinzip (Garbage in Garbage out). Bei Installationen ohne Qualitätssicherung können Sie sich nie sicher sein, ob die Daten korrekt sind, wenn Sie sie einmal dringend benötigen.

Kehren wir nun zurück zum Wert der Prüfung Ihrer Web-Analytics-Daten für die SEO. Die Möglichkeit, Bounce-Raten zu messen, und die Gewissheit, dass die vom Tool angezeigten Daten verlässlich sind, sind entscheidende Faktoren für eine erfolgreiche Optimierung. Wenn Sie sich für die falschen Keywords entscheiden oder Ihre Besucher auf eine für das jeweilige Keyword unpassende Seite leiten, zeigt Ihnen Ihr Analysepaket genau dies an, indem es Keywords mit hohen Bounce-Raten zurückgibt.

Der Erfolg Ihrer Optimierungsanstrengungen lässt sich nicht anhand von Rankings messen. Wenn Sie Begriffe auswählen, die zu hohen Bounce-Raten führen, bedeutet der Umstand, dass Sie ein gutes Ranking haben und Traffic erhalten, gar nichts, solange die Besucher nicht tiefer in die Website eindringen, um dort Produkte zu kaufen, Formulare auszufüllen, Blogs zu lesen usw. Hohe Bounce-Raten können sich auch dann ergeben, wenn Ihre Keywords zwar gut gewählt sind, die Seite, auf die Sie Benutzer leiten, aber nicht die Informationen enthält, nach denen die Benutzer suchen.

Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie Ihre Seiten ordnungsgemäß vertaggt haben, sollten Sie zusätzlich noch einen Dienst abonnieren, der es Ihnen gestattet, Ihre Rankings zu verfolgen. Dazu bieten sich beispielsweiseRaven Tools,Exactfactoroder mein persönlicher Favorit, derKOSTENLOSE SEObook Rank Checkervon Aaron Wall, an.

Nehmen Sie die 15 Keywords, die Sie vor ein paar Tagen für sich herausgefunden haben, und geben Sie diese Keywords in eines der oben genannten Tools ein. So können Sie nun einschätzen, wo Sie stehen, und den Zusammenhang zwischen Rankings und Traffic sowie Traffic und Conversions ermitteln.

—————–

Tag 5: Yahoo! Site Explorer kennenlernen und nutzen

Yahoo! Site Explorerist das beste kostenlose Tool, das ich kenne, um herauszufinden, wer Links zu Ihren Mitbewerbern und wer Links zu Ihnen bereitstellt. Die Suchergebnisse werden dabei in gewisser Weise nach ihrer Wichtigkeit sortiert. Dieses Tool spart Ihnen wirklich eine Menge Zeit bei der Link-Recherche. Ein anderes Tool, mit dem Sie die Backlinks Ihrer Mitbewerber per Reverse Engineering analysieren können, istLinkdiagnosis. Zu wissen, von wem Ihre Mitbewerber Links erhalten, und Strategien zu entwickeln, auf ähnliche Weise zu Links zu gelangen, hilft Ihnen bei der Verbesserung Ihrer Ranking-Ergebnisse. Investieren Sie jetzt zunächst 1 Stunde Zeit, um sich einen Überblick zu verschaffen, wie die Tools funktionieren. Deren eigene interne Links/Subdomain-Links auszuschließen, sollte dann ganz einfach sein. Wenn Sie noch Zeit haben, beschäftigen Sie sich mitdiesem SEOmoz-Artikel.

Zu guter Letzt: Nutzen Sie mich als Filter. Ich stelle alle nützlichen Informationen zur SEO beiDelicious zusammen, ich habe massenweiseSEO-Videos auf YouTubeund beiTwitterstelle ich wie ein Irrer News zum Thema SEO ein.

—————–

Wil Reynolds, Gründer von SEER Interactive, einem Team führenderSEO-Consultants, steht Unternehmen bereits seit 1999 mit Rat und Tat zum Thema SEO zur Seite. Heute berät das SEER-Team eine Vielzahl von Kunden aller Größen, von Fortune-500-Unternehmen bis hin zu Kleinunternehmen, bei der Optimierung ihrer Search-Marketing-Kampagnen.

Share Button

Beim eBay Partner Network registrieren

Anmelden, und für einen unserer Partner Besucher generieren.

Anmelden